Archiv für den Monat: Mai 2013

Tolle Erfindung für den Schrebergarten

Seit kurzem ist wieder Schrebergartenzeit, weshalb sich das MDR-Magazin „Einfach Genial“ mal wieder auf den Weg nach Sonneberg gemacht hat, um dort neue Erfindungen zum Thema Arbeit im Schrebergarten zu präsentieren. Dabei ist das MDR-Team auf viele innovative Ideen getroffen. So zum Beispiel auf eine mitwachsende Aststütze.

Die Aststütze von Alfred Schau (Foto: Alfred Schau)

Die Aststütze von Alfred Schau (Foto: Alfred Schau)

Bereits vor zwei Jahren besuchte das „Einfach Genial“-Team Schrebergarten in Sonneberg, damals stießen sie auf ein Stangenbohnen-Gestell, das ebenfalls eine tolle Erfindung und Hilfe für den Kleingarten darstellt. Jetzt präsentierten die Sonneberger weitere neue Entwicklungen bezüglich der Gartenarbeit.

So bastelte beispielsweise Alfred Schau an einem Schutz, der die Äste seiner Bäume vor dem Abknicken wappnen kann. Hier soll der Baum unabhängig von der Anzahl und Schwere der Früchte im Sommer davor beschützt werden, dass seine Äste abknicken.

 

Weiterlesen

Erfinder aus Arzbach stellt mobilen Miniofen vor

Im „Münchner Merkur“ wurde jetzt über einen Erfinder aus Arzbach berichtet, der einen mobilen Miniofen ins Leben gerufen hat.

Der Miniofen von Klaus Keck (Foto: Klaus Keck)

Der Miniofen von Klaus Keck (Foto: Klaus Keck)

Eigentlich bringt Klaus Keck Heizkamine, Herde und Kachelöfen auf den Markt. Der „Fireport“ jedoch ist eine spektakuläre Neu-Erfindung des Unternehmers, ein Miniofen zum Mitnehmen! Dabei ist für Klaus Keck der Bau von Kachelöfen absolute Passion. Auf seiner Homepage erklärt Keck, dass seine Mitarbeiter und er erst dann Pause machten, wenn alles perfekt sei!

Wenn er mal Ausspannen kann, dann tut er das am liebsten mit seiner Gattin Hanni in den Bergen. Dabei wird nicht gemütlich gewandert, sondern meistens eine große Bergtour angestrebt. Wenn gerastet wird, muss es für die Kecks dann auch immer gemütlich sein, dazu gehört in luftigen Höhen eben auch eine entsprechende Wärme. „Ich habe mich immer darüber geärgert, dass der Markt für ein Stück Fleisch oder eine kräftige Suppe nichts entsprechendes anbietet“, konstatiert Keck. „Denn wenn man einen Mini-Spiritusofen oder einen Campingkocher mitnehmen möchte, ist das doch sehr beschwerlich und nimmt viel zu viel Platz im Rucksack weg!“

Weiterlesen

US-Bauer verstößt gegen Patentrecht – 85.000 $ Strafe

Wer in der Agrarwirtschaft sich nicht an das hält, was Monsanto vorgibt, der muss mit harten Strafen rechnen. So wurde jetzt ein Bauer vom höchsten US-Court zu einer hohen Geldbuße verurteilt. Der Farmer hatte das Saatgut des Agrarchemieunternehmens mit fremden Samen vermischt. Das Urteil kann als richtungsweisend angesehen werden.

Sojasamen von Monsanto (Foto: Monsanto)

Sojasamen von Monsanto (Foto: Monsanto)

Vor dem höchsten US-Gericht hat der agrarchemische Konzern Monsanto einen Riesentriumph gefeiert, mit dem Das Unternehmen auf dem besten Wege ist, die totale Herrschaft über den Markt mit Saatgut zu erlangen.

So traf der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten mit einstimmigem Urteil, dass ein Bauer aus dem US-Staat Indiana gegen ein Patent verstoßen hat, das Monsanto gehört. Dadurch wurde ein Urteilsspruch der ersten Instanz vom Supreme Court  bestätigt.

Weiterlesen