Geniale Erfindung: Revolution für Selfies

Um ein schnelles Selfie zu machen, zücken Menschen mittlerweile immer und überall ihre Smartphones. Mit Selfie-Sticks wird das Selbstportrait zwar einfacher, es ist aber unbequem zu tragen und sperrig.

Clever: Die Selfie-SticksShoefies! (Foto: YouTube)

Clever: Die Selfie-SticksShoefies! (Foto: YouTube)

Jetzt hat die Schuhmarke Miz Mooz eine revolutionäre Erfindung vorgestellt. Das lustige Knipsen ist durch die Erfindung des Selfie-Sticks zwar revolutionär verändert und unkomplizierter geworden, allerdings haben sich so neue Probleme ergeben, da der Selfie-Stick sich oft nur schwer verstauen lässt und sehr sperrig ist.

Diesem Dilemma hat die Schuhmarke Miz Mooz jetzt einen Riegel vorgeschoben und eine augenscheinlich noch bessere Lösung für Selfie-Fans konzipiert, nämlich so genannte Selfie-SticksShoefies. Egal, wo Du dich gerade aufhälst, kannst du ein Selbstportrait auch ohne Selfie-Stick aus der Distanz machen. Das Smartphone wird dafür in einen Schlitz am vorderen Ende Deines Schuhs gesteckt.

Die Erfinder erklären, dass man dann nur noch das Bein heben und den Auslöser mit einem der Zehen betätigen müsse. Einer der Vorzüge ist natürlich, dass man ab sofort beide Hände im Foto präsentieren kann, da man das Smartphone nicht mehr festhalten muss.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob es wirklich realitätsnah ist, dass die Selfie-Freunde so gelenkig sind, um den mobilen Fotoapparat entsprechend zu bedienen. Wer hat denn schon mal eine Smartphone-Taste mit seinem Zeh gedrückt…?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *