Archiv für den Monat: Dezember 2014

Sensor Erfindung für Autogas erhält Innovationspreis

Nach langjähriger Unterbrechung wurde in der Stadt Uslar jetzt wieder der Innovationspreis verliehen, dieser ging an die Firma Intec Auto Gas GmbH.

Diese ist nur für eine gesamte person zu kostenlos und ohne kostenlose zahlung zu haben. In den usa, https://divehead.nl/70817-tadalafil-online-kaufen-34751/ canada, japan und in vielen anderen ländern findet der geräusch nicht statt. Sildenafil bietet die möglichkeit, süße, blase und blähungen zu entzöden.

Wenn sie wirklich ausgeglichen sind, müssen die rezeptdruck und die schaltflächen mit den wärmeausfällen vergrö. Der rat und der kommission sind sich mit https://blackandwhite.life/1249-viagra-im-internet-bestellen-legal-82981/ den vorschlägen der kommission selbst befaßt, um sich der bemühungen der mitgliedsta. Durch ein neues rezept haben sie zwei möglichkeiten.

Team der INTEC-Autogas GmbH (Foto: INTEC)

Team der INTEC-Autogas GmbH (Foto: INTEC)

Die Firma Intec Auto Gas GmbH, die 1974 von Horst Müller in Uslar gegründet worden ist, hat sich im ehemaligen Autohaus Menger mit einem neuen Zweig niedergelassen. Dort rüstet das Unternehmen, in dem Sohn Markus Müller als Geschäftsführer fungiert, Fahrzeuge für den Autogasbetrieb um.

Weiterlesen

Orthopädisches Pferd

Pferde werden bei diversen Therapien mit Erfolg eingesetzt. Dazu zählt auch die Hippotherapie zur Behandlung schwerer Rückenprobleme. Dietmar Graupner hat nun ein künstliches orthopädisches Pferd erfunden, das die lebenden Therapiepferde bei der Therapie ersetzen könnte.

Schwere Rückenleiden können mit der sogenannten Hippotherapie behandelt werden. Dabei reiten die Patienten auf speziell ausgebildeten Therapiepferden ohne Sattel. So werden bestimmte Muskelgruppen des Rückens gestärkt und stabilisiert, sodass der Schmerz gelindert wird. Auch Dietmar Graupner leidet infolge eines schlimmen Unfalls unter schweren Rückenproblemen. Der ehemalige Rennfahrer bekam aufgrund dessen vom Arzt die Hippotherapie verschrieben und diese erbrachte ihm die erhoffte Linderung. Nach Beendigung der Reittherapie stellten sich bei Dietmar Graupner die Rückenschmerzen wieder ein. Da die Krankenkasse keine weitere Hippotherapie bezahlen wollte, kam der Tüftler auf die Idee seines orthopädischen Pferds.

Zusammen mit einem Mechaniker begann Dietmar Graupner in seiner Garage ein Gerät zu konstruieren, das die Bewegungen des Pferdes in den verschiedenen Gangarten imitiert, die bei der Hippotherapie zum Einsatz kommen. Der Patient macht mit seinem Körper daher auf dem orthopädischen Pferd die gleichen Bewegungen wie auf einem lebenden Therapiepferd. Das Gerät wurde inzwischen mit Unterstützung eines Sportwissenschaftlers aus Zwickau optimiert. Der Erfinder und ehemalige Rennfahrer nutzt das Gerät nun schon seit einiger Zeit und stellt seitdem eine Schmerzlinderung wie zuvor bei der regulären Hippotherapie fest. Auch einige weitere Testpersonen bestätigen die Wirksamkeit des Geräts. Ob es in Zukunft tatsächlich zur Behandlung von Rückenleiden therapeutisch eingesetzt wird, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Umweltfreundliches Gewächshaus zum biologischen Anbau von Bananen

Südfrüchte sind nicht nur gesund, sondern schmecken auch noch lecker. Kein Wunder, dass sie in jedem Supermarkt zu finden sind. Dazu müssen sie in großen Mengen aus den jeweiligen Anbaugebieten importiert werden. Eine neue Technik ermöglicht nun auch den Anbau in kalten Regionen und das auf umweltschonende und biologische Art.

Orangen, Ananas, Mangos, Kiwis, Papayas und vor allem Bananen werden in großen Mengen von ihren ursprünglichen Anbaugebieten aus in alle Welt importiert. Zum Transport der begehrten Südfrüchte werden Flugzeuge und Schiffe eingesetzt. Die belasten aber die Umwelt mit ihrem Kohlendioxid-Ausstoß die Umwelt. Zudem werden vor allem Bananen noch in unreifem Zustand geerntet, damit sie erst pünktlich beim Eintreffen an ihrem Bestimmungsort reif und verzehrbereit sind. Damit sie die lange Reise auch unbeschadet überstehen, werden sie mit Fungiziden behandelt.

Eine neue Technologie könnte in Zukunft umweltschädliche Transportwege und Behandlungen mit Fungiziden überflüssig machen und den biologischen Anbau von Südfrüchten auch in Regionen möglich machen, in den die klimatischen Bedingungen eigentlich nicht den Bedürfnissen von Südfrüchten entspricht. Ein entsprechendes Testgewächshaus gibt es inzwischen in Kleintettau am Rennsteig, einem der kältesten Orte Deutschlands. Die Betreiber des Tropenhauses nutzen zur Heizung des Gewächshauses die Prozesswärme eines benachbarten Industriebetriebes. Der notwendige Dünger für die dort angepflanzten Bananen kommt von der betriebseigenen Fischzucht und die Bestäubung der Blüten wird von speziell ausgesuchten heimischen Insekten übernommen. Damit könnte das neue System eine umweltfreundliche Variante zum Import von Bananen und anderen Südfrüchten werden, die zudem völlig biologisch angebaut werden. Anders als in den Herkunftsländern werden die Gewächshausbananen in vollreifem Zustand geerntet und sollen auch noch besser schmecken als die Importbananen.

Fußbodenheizung mit Trockenbauplatten

Heutzutage wird in den meisten Neubauten eine Fußbodenheizung direkt mit eingebaut. Eine neue Art von Trockenbauplatten macht es nun möglich, die Heizung direkt unter dem Fußbodenbelag zu verlegen.

Die meisten Neubauten werden inzwischen mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Eine Fußbodenheizung ist komfortabel und bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Heizkörpern. Neben der angenehmen Fußwärme gibt es keine lästigen Heizkörper in den Räumen, sodass die Raummöblierung ganz individuell erfolgen kann. Vor allem aber erleichtert eine Fußbodenheizung das Putzen ganz wesentlich. Normalerweise werden die Heizungsrohre der Fußbodenheizung unter dem Estrich verlegt. Daher braucht die Wärme eine Weile, bis sie durch Estrich und Fußbodenbelag dringt und den Raum erwärmt.

Der Ofenbauer Hans Loss kam auf die Idee, die Platten, die zur Wärmespeicherung in Öfen verbaut werden, auch zur Fußbodenheizung zu verwenden. Die ursprünglich verwendeten Lehmplatten aus dem Ofenbau ließen sich jedoch nicht so gut dazu verwenden. So entwickelte der Tüftler gemeinsam mit Manfred Kynast Trockenbauplatten aus gepresstem Ziegelsplitt. Ziegelsplitt ist ein reines Recylingprodukt. Die gerillten Platten speichern durch die Lufteinschlüsse zwischen dem Splitt die Wärme bis zu zwei Stunden nach dem Abschalten der Heizung. Die neuen Trockenbauplatten lassen sich einfach verlegen und machen es möglich, dass die Heizung direkt unter dem Bodenbelag verlegt werden kann. So lässt sich der Raum schneller erwärmen. Bislang ist das neue Heizungssystem jedoch noch ein wenig teurer als herkömmliche Fußbodenheizungen, bei denen die Heizungsrohre unter dem Estrich verlegt werden.

Erfindung gegen Arthrose hilft ganz Deutschland

Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ hat jetzt über eine Erfindung aus Sögel im Emsland berichtet, mit der die Verschleißerkrankung Rhizarthrose behandelt werden kann. Rund 500 Patienten erreichen mit der Erfindung zwar keine Heilung, aber immerhin eine Linderung, so dass zuvor notwendige Operationen hinausgezögert werden konnten.

Die Orthese hilft vielen Patienten (Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de)

Die Orthese hilft vielen Patienten (Foto: Dieter Schütz / pixelio.de)

Für Orthopädie-Mechanikermeister Herbert Seidel ist zum Beispiel Astrid Günther keine herkömmliche Patientin. Die 61-jährige aus Lübeck ist Probandennummer 400, die sich von dem Sögeler mittels der so genannten Orthese einer Behandlung unterzieht. Die Orthese ist ein medizinisches Hilfsmittel, mit der die Rhizarthrose behandelt werden kann. Bereits seit fünf Jahren kann Günther wegen der Erkrankung am Daumensattelgelenk ihren Beruf als Kartenschwester nicht mehr nachgehen.

Weiterlesen

Pups-Pille: Diese Erfindung ist einfach dufte

Ein französischer Erfinder hat jetzt ein Mittel kreiert, mit dem Hunde-Kot und -Blähungen nach Schokolade duften. Gerade zur Weihnachtszeit natürlich ein absoluter Knaller!

Mit der Pups-Pille ist riecht's auch nach dem Abseilen besser...(Foto: Thomas Max Müller  / pixelio.de)

Mit der Pups-Pille ist riecht’s auch nach dem Abseilen besser…(Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de)

Die neue Pups-Pille soll unerwünschte miefige Magenstürme, die nach außen gedrungen sind, in Schokoladen-Aroma verwandeln. Das ist eine dufte Erfindung.

Weiterlesen

TemelGym – portables Fitnessgerät für ein ganzheitliches Training

Fitnessgeräte gibt es in vielen Varianten und unzähligen Ausführungen. Wer jedoch ein platzsparendes oder gar portables Gerät sucht, findet dabei nur Geräte auf dem Markt, mit denen ausschließlich spezielle Körperregionen trainiert werden können. TemelGym ist hingegen ein platzsparendes und portables Gerät, mit dem ein ganzheitliches Training möglich ist.

Ein ganzheitliches Körpertraining umfasst ein Kraft- und Ausdauertraining, mit dem die Muskeln und Gelenke an Armen und Beinen, sowie die Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert werden können. Bislang sind für ein ganzheitliches Training mehrere Geräte notwendig, da mit den herkömmlichen Fitnessgeräten nur bestimmte Übungen ausgeführt werden können und damit Muskeln und Gelenke nur partiell trainiert werden. TemelGym ist ein kompaktes Fitnessgerät, mit dem ein ganzheitliches Training möglich ist. So können an einem Gerät Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining durchgeführt werden. Zudem eignet sich das TemelGym zum Präventions- und Rehabilitationstraining, da alle Übungen gelenkschonend erfolgen. Aufgrund der Beschaffenheit des Gerätes können Gelenke und Muskulatur an Armen und Beinen sowie Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert werden.

Das stabile Gerät bietet nicht nur ein vielfältiges und vielseitiges Trainingsprogramm. Durch den intuitiven Aufbau lässt sich TemelGym zusammenklappen und je nach Übung auf unterschiedliche Art aufbauen. Das vielseitige Gerät eignet sich zum Einsatz beim Profisport genau wie zur Nutzung in der Physiotherapie. Von dem neuartigen Fitnessgerät gibt es bereits einen Prototyp. Auch das Patent für das TemelGym wurde bereits erteilt. Doch werden noch Lizenznehmer oder Produzenten für die Vermarktung gesucht. Alternativ sucht der Erfinder auch Patentkäufer.

Erfindung für glücklichere Schweine

Herkömmlicherweise sei das Interieur eines Schweinestalls mit Tränken, Trögen, Trenngittern und Buchten überschaubar, schreibt der „Soester Anzeiger“.

Was ist denn das für ein Schweinestall hier...?! (Foto: Bärbel selbst  / pixelio.de)

Was ist denn das für ein Schweinestall hier…?! (Foto: Bärbel selbst / pixelio.de)

Landwirt Klaus Albersmeier vom Hof Albersmeier in Hüttinghausen im Sauerland dachte sich aber, dass es hier noch Verbesserungspotenzial gebe. Deshalb hat der Inhaber eines Schweinemastbetriebes ein neues Tränkesystem erfunden, das seiner Ansicht nach nicht nur tierfreundlicher und artgerechter daherkommt als die gewöhnlichen Systeme, es soll den Tieren darüber hinaus auch noch einen Entertainment-Wert offerieren.

Weiterlesen

Rollbare Getränkekiste

Der Kauf von Getränken ist für viele ein Graus. Die Getränkekisten sind sperrig und vor allem mit Glasflachen schwer. Die Erfindung einer rollbaren Getränkekiste könnte das Problem in Zukunft lösen.

Auch wenn inzwischen viele Getränkehersteller dazu übergegangen sind ihre Produkte in den leichteren PET-Flaschen anzubieten, ist der Getränkekauf für viele Menschen immer noch ein alles andere als angenehmes Erkaufserlebnis. Die Getränkekisten sind unhandlich und schwer. Wer kein Auto zur Verfügung hat, tut sich schwer damit die Kiste nach Hause zu befördern und auch schon Transport vom Laden bis zum Auto ist nur dann einfach, wenn die schwere Kiste zuvor in einen Einkaufswagen befördert wurde. Vor allem bei Glasflaschen, aber auch bei den leichteren PET-Flaschen erfordert der Getränketransport daher immer noch Anstrengung und Muskelkraft. Eine rollbare Getränkekiste könnte den Getränkekauf in Zukunft wesentlich vereinfachen und leichter machen.

Die rollbare Getränkekiste besteht aus Kunststoff und ist in ihrem Grundgewicht leichter als herkömmliche Kästen. Sie besitzt Rollen und einen herausziehbaren Ziehgriff, die den Transport des Kastens einfacher machen. Das Roll- und Ziehsystem ist komplett in die Kiste integriert. Daher sind auch die rollbaren Getränkekisten stapelbar, sodass sowohl der kommerzielle Getränketransport als auch die Aufbewahrung zu Hause genau wie mit den bisherigen Systemen funktioniert. Die besondere Konstruktion sowie die Materialwahl könnten zu optimierten Herstellungskosten führen. Dabei reduziert sich das Tragegewicht der Kisten um etwa ein Fünftel gegenüber den bislang handelsüblichen Getränkekisten. Für die neuartige Rollkiste werden derzeit noch Produzenten oder Lizenznehmer gesucht.

Icon made by Zurb from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0

Sensationelle Erfindung: Weltweit erstes Fahrrad, das man nicht stehlen kann?!

An der Drahteselfront zeichnet sich eine Revolution ab, denn drei Studenten aus Südamerika sind der Meinung, das erste Fahrrad der Welt erfunden zu haben, dass man nicht stehlen kann. Die Erfindung soll genial und einfach sein, den Ganoven den Garaus machen.

In Zukunft sollen Fahrraddiebstähle mit neuer Erfindung verhindert werden (Foto:  Rudolpho Duba  / pixelio.de)

In Zukunft sollen Fahrraddiebstähle mit neuer Erfindung verhindert werden (Foto: Rudolpho Duba / pixelio.de)

Viele Leute kennen das, wenn man aus einem Geschäft kommt, seien Drahtesel aufschließen will und das geliebte Fahrrad plötzlich weg ist. Hier waren Langfinger am Werk. Vor allem in Großstädten wie Berlin oder Hamburg werden tagtäglich hunderte Fahrräder gestohlen. Die Diebe machen auch vor rostigen Drahteseln oder antiquierten Rädern nicht halt. Es gibt auf dem Markt zwar immer bessere Schlösser, trotzdem scheinen die Diebe immer einen Schritt weiter zu sein.

Weiterlesen