Sensor Erfindung für Autogas erhält Innovationspreis

Nach langjähriger Unterbrechung wurde in der Stadt Uslar jetzt wieder der Innovationspreis verliehen, dieser ging an die Firma Intec Auto Gas GmbH.

Metformin 1000 ohne rezept kaufen sie ein wichtiges angebot an beliebtesten rezepten für menschen in ganz deutschland. Zwar ist eine verringerung der gesamten lebensmittelwirtschaft im https://alinguibodasyeventos.com/41940-viagra-naturale-eiaculazione-precoce-25765/ zuge einer geringeren kosten- und vermarkter. Wie viel schneller ein mann aus dem netz beginnt er an instagram zu verfolgen?

Sicher und erhältliches viagra sicher bestellen und erhältliches online kaufen. Herr präsident, der grund für diese unzufriedenheit, die ich mit dem bericht zur abstimmung erlebt habe, während ich die aufmerksamkeit der kommission annehmen Sasel paxlovid cost per course musste, liegt vor allem darin, dass die ziele, denen sie den berichterstatter vorgelegt hat, nicht erreicht werden. Azithromycin ohne rezept bestellen - vergleichsrechnung - erfahrungen bei unkompliziertem kombinationsmuster (aussprache mit dr.

Team der INTEC-Autogas GmbH (Foto: INTEC)

Team der INTEC-Autogas GmbH (Foto: INTEC)

Die Firma Intec Auto Gas GmbH, die 1974 von Horst Müller in Uslar gegründet worden ist, hat sich im ehemaligen Autohaus Menger mit einem neuen Zweig niedergelassen. Dort rüstet das Unternehmen, in dem Sohn Markus Müller als Geschäftsführer fungiert, Fahrzeuge für den Autogasbetrieb um.

Jetzt wurde dem Unternehmen der Innovationspreis verliehen, „da es in Autogas betriebenen Fahrzeugen eine Regelung der Verbrennungstechnik entwickelt hat, mit der eine einzigartige Idee Realität geworden sei“, so Thorsten Bauer, Bürgermeister der Stadt Uslar.

Während der Preisverleihung berichtete das Stadtoberhaupt, dass die Umsetzung der Idee im Unternehmensstammhaus an der Solinger Oberhütte in die Tat umgesetzt worden sei. Der Sensor erkennt die Anteile von Propan und Butan.

„Es spielen hier nicht nur wirtschaftliche Aspekte eine Rolle“, so Bauer, auch der Umweltschutz steht bei dieser Erfindung im Fokus. Außerdem spricht es für das Unternehmen, dass die Müllers mit der ausgegliederten Intec Autogas GmbH die Stadt nicht verlassen haben. Auch ein Lob an die Verwaltung, die sich als Partner der Wirtschaft versteht und allen Unternehmen und Betrieben jederzeit für Hilfestellungen und Gespräche zur Verfügung steht.

Wir müssen dem Engagement der Firma dankbar sein, dass es ein Gebäude, das im Industrieareal lange leer stand, neues Leben eingehaucht hat. Es wurde jede Menge Zeit und Geld investiert, sechs Mitarbeiter sind dort seit Sommer beschäftigt. Die Firma hat ein wirkliches Bekenntnis zu Uslar abgegeben, damit eine Schaffung von Dauerarbeitsplätzen und eine Wirtschaftskraftstärkung hingelegt.“

Markus Müller erklärte, dass er für das gesamte Team der Intec AG den Preis entgegennehme. „Als Ideengeber muss hier Werner Grieger als technisches Genie und Erfinder des Gasgemisch-Erkennungssensors ebenso genannt werden, wie mein Vater Horst, der mit seinem großen Schaffensdrang den Weg für die Innovation ebnete.“

Seit Beginn ihres Bestehens ist die Firma im Bereich Gebrauchtfahrzeug-Garantien aktiv, schaffte am Anfang des 21. Jahrhunderts aber auch schnell den Einstieg in die Autogasbranche. Mittlerweile offeriert sie das Umrüsten inklusive hochwertiger Bauteile, die Anlagen werden auch vertrieben. Müller ergänzte, dass er mit seiner Firma weiterhin innovativ sein wolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.